Bannerbild | zur StartseiteHaus im Botterstieg, Sarau (ca. 1920) | zur StartseiteMelkzeit (ca. 1930) | zur StartseiteAlte Meierei, Plöner Str. (ca. 1930) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGlindenkamp, Herbststimmung | zur StartseiteSonnenaufgang, Kirche Sarau | zur StartseiteErnteeinsatz auf Gut Glasau | zur StartseiteHeidmoor, Furt | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Mit viel Selbstvertrauen beginnt der neue Lebensabschnitt

Mit viel Selbstvertrauen beginnt der neue Lebensabschnitt (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Mit viel Selbstvertrauen beginnt der neue Lebensabschnitt

Im Jahr 2002 entwickelte Herr Tomas Angermann das Konzept für Pro Kids und führt es seitdem auch in Kindergärten und Schulen erfolgreich durch. Sein Programm dient dazu die Kinder in ihren Fähigkeiten zu stärken, ihnen spielerisch nahezubringen, dass sie so wie sie sind gut sind. Außerdem gibt er den Kindern Tipps und Anregungen selbstständig Konflikte zu lösen. Herr Angermann bezieht die Eltern der Kinder mit in seine Arbeit ein, indem sie nach jeder Einheit mit den Kindern ein Bild zum jeweiligen Thema malen lässt und zwar nach den Vorgaben des Kindes

 Das Pro Kids Training fand einmal wöchentlich, über ein Vierteljahr, statt. Jede Einheit stand unter einem anderen Motto. Da gibt es  die Bauchampel, die das Befinden des Kindes in bestimmten Situationen anzeigt, oder die Schutzinsel, die für Sicherheit sorgt, wenn ein Konflikt nach klarer Ansage nicht selbstständig gelöst werden kann. Orte oder Personen können da konkret benannt und festgelegt werden. Der Windmühlentrick ist ein schneller Griff, um sich aus einer Angriffssituation zu retten und die Mutprobe besteht nicht nur darin sich etwas Schwieriges zuzutrauen sondern auch darin, „Nein“ zu sagen, wenn man es sich nicht zutraut.

Der „Leise Finger“, der die Kinder heranlockt wird auch thematisiert und das gemeinsame Miteinander wird ebenfalls sehr deutlich besprochen. Das Melden mit den drei Fingern zeigt uns, wie wertschätzend wir miteinander umgehen. Die drei Finger bedeuten: FREUNDLICH, NETT und HÖFLICH. BLÖD, DOOF und GEMEIN leben hingegen in der Biotonne.

Die jetzigen, zukünftigen Schulkinder waren teilweise sogar vier Jahre in der Obhut der Sarauer Schatzkiste. Sie durften da die KLEINEN sein und wurden Schritt für Schritt größer, bis sie im letzten Kindergartenjahr nun die GROSSEN waren. Das ist ein Erlebnis, das nur im Kindergarten stattfinden kann und in der Familie nicht möglich ist.

Mit einem kleinen Sommerfest haben sich die Erzieherinnen, und die jüngeren Kinder mit ihren Familien von den zukünftigen Schulkindern verabschiedet, indem sie natürlich auch mit dem Spruch: Fenster, Türen aufgerissen ……wird nun rausgeschmissen von ihrer Gruppenerzieherin mit der Schubkarre zum Ausgang in die Arme ihrer Eltern befördert wurden.

Nun kommen sie wieder als die KLEINEN in der Schule an aber da sind so tolle GROSSE, die ihnen den Einstieg in das Schulleben erleichtern werden. Schließlich waren die meisten Kinder der Sarauer Schule auch schon in der Schatzkiste und somit kennt man sich. Wir wünschen allen Kindern eine wunderbare Schulzeit!

Weitere Informationen

Fotoserien

Pro Kids (DI, 15. August 2023)