Alte Meierei, Plöner Str. (ca. 1930) | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGlindenkamp, Herbststimmung | zur StartseiteHaus im Botterstieg, Sarau (ca. 1920) | zur StartseiteHeidmoor, Furt | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteErnteeinsatz auf Gut Glasau | zur StartseiteMelkzeit (ca. 1930) | zur StartseiteSonnenaufgang, Kirche Sarau | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Häufig gestellte Fragen

Wer ist Träger der KiTa-Schatzkiste?

Kinderschutzbund (Kreisverband Ostholstein)

Wie viele Gruppen hat die KiTa?

Wie viele Kinder sind in einer Gruppe?

 

Zwei Regelgruppen (Elefantengruppe / Krokodilgruppe) mit jeweils 20 Kindern (altersgemischt) zwischen drei und sechs Jahren.

Wie alt sind die Kinder, die betreut werden?

Die Kinder sollten bei der Aufnahme mindestens 30 Monate alt sein. Sie werden bis zum Schuleintritt betreut.

Woher kommt das Mittagessen?

Wir beziehen unser Mittagessen von der Arnesboken Schule Ahrensbök. Dort wird es täglich frisch zubereitet.  Wir achten auf eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung.

Die Kinder wählen im Vorfeld aus zwei Gerichten eines aus. Das Gericht mit den meisten Stimmen wird dann bestellt.

Eine Mahlzeit kostet momentan 2,50 Euro.

Wie werden die Mahlzeiten (Frühstück/Mittagessen) eingenommen?

Wir essen in Gemeinschaft.

Wir nutzen die Zeit zur Kommunikation und zum Austausch miteinander.

Die Kinder entscheiden, was sie essen möchten.

Was ist das Pädagogische Frühstück?

Freitags bereiten wir mit den Kindern ein gemeinsames Frühstück vor. Die Kinder entscheiden partizipativ, was sie zum Frühstück essen möchten. Sie werden in der Zubereitung kindgerecht mit einbezogen. Sie üben zum Beispiel den Umgang mit dem Messer und mit elektrischen Geräten.

Die Kinder lernen neue Lebensmittel kennen und probieren sie.

Von montags bis donnerstags bereiten die Eltern für ihr Kind ein gesundes Frühstück vor.

Gibt es Bewegungsangebote?

Nach den Herbstferien bis zu den Osterferien nutzen wir einmal in der Woche die Turnhalle an der Sarauer Grundschule. Dort dürfen wir jegliche Materialien nutzen.

Wenn dann der Frühling kommt, wandern wir stattdessen in die uns von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Waldhütte. Dort erleben wir die Natur, toben und experimentieren.

Wenn irgend möglich nutzen wir unser großes und gut ausgestattetes Außengelände.  

Kleine Spaziergänge wie zum Beispiel zum nahegelegenen Gutshof und ins Dorf finden regelmäßig statt.

Gibt es Ausflüge?

Gerne machen wir Ausflüge zu Fuß, mit dem Bus oder per Fahrgemeinschaft.

Schon in der näheren Umgebung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die unsere Kinder in den verschiedenen Bildungsbereichen fördern. Zum Beispiel die Feuerwehr, die Brüterei oder den Kartoffelhof.

Häufig wiederkehrende Ausflüge wie der zum Bungsberg oder in den Küchengarten werden von der Sparkasse Ostholstein ermöglicht und finden bei den Kindern großen Anklang.

Wie sieht ein alltäglicher immer wiederkehrender Kindergartentag aus?

Nach dem Eintreffen der Kinder im Gruppenraum haben sie die Möglichkeit zum Freispiel. Sie dürfen selbstbestimmend Spiel- und Bastelmaterialien wählen und entscheiden, ob sie alleine oder mit anderen Kindern spielen möchten. Die Erzieherinnen geben Anregungen und unterstützen die Kinder im Spiel.

Nach einem Morgenkreis, indem zum Beispiel an Projekten gearbeitet, gesungen, getanzt und vorgelesen wird nehmen wir gemeinsam unser Frühstück ein. 

Anschließend werden themenbezogene Aktivitäten angeboten. Wir basteln, werken, musizieren, lernen und nutzen unser gesamtes Sortiment unseres gut ausgerüsteten Kindergartens.

Wir arbeiten gruppenübergreifend und individuell auf die Kinder abgestimmt.

Das Spielen an der frischen Luft ist uns sehr wichtig.

Um 12.30 Uhr verabschieden wir die ersten Kinder in einem gemeinsamen Abschlusskreis.

Alle Mittagskinder essen mit einer Mitarbeiterin im Gruppenraum. Danach haben sie die Möglichkeit sich auszuruhen, sie dürfen zum Beispiel Hörbücher hören, Gesellschaftsspiele spielen oder einfach nur kuscheln. Es werden kleinere Angebote gemacht.

Abholzeit ist bis 14.30 Uhr.

Was benötigen die Kinder vom ersten Tag an?

  • Die Kinder benötigen feste, gutsitzende Hausschuhe.

  • Einen Rucksack, mit einer gefüllten Brotdose für unser gemeinsames Frühstück.

  • Einen „Tröster“ für die erste Zeit. (z.B. Kuscheltier, Schnuffeltuch)

  • Für unseren Turntag benötigen die Kinder Hallenturnschuhe und eine Trinkflasche gefüllt mit Wasser.

  • Die Eltern sollten bitte täglich auf wettergeeignete Kleidung achten.

Was ist Papilio?

Papilio ist ein Präventionsprogramm für Kitas. Es ist ein Programm, dass Kinder in ihren sozial-emotionalen Kompetenzen stärken. 

Die Erzieher*innen werden in diesem Programm geschult.

Muss mein Kind „trocken“ sein, wenn es in die KiTa kommt?

Wir unterstützen die Sauberkeitserziehung.

Hygieneartikel wie Windeln, Feuchttücher etc. sind von den Eltern mitzubringen.

Was sind die besonderen pädagogischen Angebote?

  • Musikalische Erziehung

  • Englisch ab dem fünften Lebensjahr (Gruppenübergreifend)

  • Das Einüben von Theaterstücken

  • Die Teilnahme an Aktivitäten der Gemeinde

  • Vorschulangebote wie zum Beispiel Wuppis Abenteuer-Reise, ZiKita, etc.  

  • Naturpädagogik (Bepflanzen unserer Beete, Pflanzwettbewerbe, Beobachtung der Tiere auf unserem Außengelände, etc)

 

 

 

Ansprechpartner Elternbeirat (2023/2024)
  • Frau Zander

  • Frau Jürgens

  • Frau Dose

  • Frau Jander

  • Frau Stenzel

  • Frau Thomsen

Für den Kreiselternbeirat ist Frau Jürgens gewählt.

Ferien

Ferien (Schließzeiten)
  • 29.03 - 05.04. (Osterferien)

  • 02.04-05.04.2024 (Ostern)

  • 10.05.2024 (Brückentag)

  • 29.07-09.08.2024 (Sommerferien)

  • 04.10.2024 (Brückentag)

  • 01.11.2024 (Brückentag)

  • 23.12.2024-03.01.2025 (Weihnachtsferien)